Allgemeine Geschäftsbedingungen

und fernabsatzrechtliche Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

I.    Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.   Anbieter und Kundenkreis
2.   Vertragsschluss
3.   Kosten der Rücksendung nach Ausübung des Widerrufsrechts
4.   Preise, Versandkosten und Zahlungsbedingungen
5.   Liefer- und Versandbedingungen
6.   Mängelhaftung
7.   Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht
8.   Haftung
9.   Anwendbares Recht, Gerichtsstand
10. Schlussbestimmungen

II.   Fernabsatzrechtliche Kundeninformationen

1.   Identität des Verkäufers
2.   Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung
3.   Zustandekommen des Vertrages
4.   Zahlung und Lieferung
5.   Technische Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen
6.   Speicherung des Vertragstextes
7.   Technische Mittel, mit deren Hilfe Eingabefehler erkannt und berichtigt werden können
8.   Für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprachen
9.   Verhaltenskodizes, denen sich der Verkäufer unterworfen hat
10. Datenschutz

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anbieter und Kundenkreis

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Kunden über den Webshop Himmelsschmiede, betrieben von Christian Wichert, Möwenweg 3  28844 Weyhe Tel. 04203 7826408 – nachstehend "Himmelsschmiede" – abschließen.

1.2 Kunden im Sinn von Ziffer 1.1 können gleichermaßen Verbraucher als auch Unternehmer sein, stets jedoch nur Endabnehmer.

1.3 Verbraucher auch im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können; § 13 BGB.

1.4 Unternehmer auch im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt; § 14 BGB.

2. Vertragsschluss

2.1 Stellt Himmelsschmiede mittels der eBay-Dienste einen Artikel im Auktions- oder Festpreisformat ein, so gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über diesen Artikel ab. Dabei bestimmt Himmelsschmiede einen Start- bzw. Festpreis und eine Frist, binnen derer das Angebot angenommen werden kann (Angebotsdauer). Legt Himmelsschmiede beim Auktionsformat einen Mindestpreis fest, so steht das Angebot unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Mindestpreis erreicht wird. Himmelsschmiede kann Angebote im Auktionsformat zusätzlich mit einer Sofort-Kaufen-Funktion versehen. Diese kann vom Kunden ausgeübt werden, solange noch kein Gebot auf den Artikel abgegeben oder ein Mindestpreis noch nicht erreicht wurde.

2.2 Bei Festpreisartikeln nimmt der Kunde das Angebot an, indem er den Button "Sofort-Kaufen" anklickt und anschließend bestätigt. Bei Festpreisartikeln, bei denen Himmelsschmiede die Option "sofortige Bezahlung" ausgewählt hat, nimmt der Kunde das Angebot an, indem er den Button "Sofort-Kaufen" anklickt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt. Der Kunde kann Angebote für mehrere Artikel auch dadurch annehmen, dass er die Artikel in den Warenkorb (sofern verfügbar) legt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt.

2.3 Bei Auktionen nimmt der Kunde das Angebot durch Abgabe eines Gebots an. Die Annahme erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Kunde nach Ablauf der Angebotsdauer Höchstbietender ist.
Ein Gebot erlischt, wenn ein anderer Käufer während der Angebotsdauer ein höheres Gebot abgibt.

2.4 Bei vorzeitiger Beendigung des Angebots durch Himmelsschmiede kommt zwischen diesem und dem Höchstbietenden ein Vertrag zustande, es sei denn Himmelsschmiede war dazu berechtigt, das Angebot zurückzunehmen und die vorliegenden Gebote zu streichen.

2.5 Käufer können Gebote nur zurücknehmen, wenn dazu ein berechtigter Grund vorliegt.
Nach einer berechtigten Gebotsrücknahme kommt zwischen dem Nutzer, der nach Ablauf der Auktion aufgrund der Gebotsrücknahme wieder Höchstbietender ist und Himmelsschmiede kein Vertrag zustande.

2.6 Detaillierte Informationen zum Vertragsschluss enthalten die eBay-AGB.

2.7 Der Vertragstext wird auf den internen Systemen von Himmelsschmiede gespeichert und ist dort für den Kunden nicht zugänglich. Die Bestelldaten und die AGB werden dem Kunden per E-Mail zugesandt.

3. Kosten der Rücksendung und Wertersatzpflicht nach Ausübung des Widerrufsrechts

3.1 Hat der Kunde ein Widerrufsrecht, so trägt er die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

3.2 Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

4. Preise, Versandkosten und Zahlungsbedingungen

4.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich der Versandkosten. Die jeweils anfallenden Versandkosten werden auf den Produktseiten gesondert angegeben.

4.2 Für die Lieferung innerhalb Deutschlands bietet Himmelsschmiede die nachfolgend aufgeführten Zahlungsmöglichkeiten an, soweit in der jeweiligen Produktpräsentation nichts anderes bestimmt ist:

4.2.1 Vorauskasse per Überweisung oder PayPal

4.2.2 Barzahlung bei Abholung

4.3 Für die Lieferung in das Ausland bietet Himmelsschmiede die nachfolgend aufgeführten Zahlungsmöglichkeiten an, soweit in der jeweiligen Produktpräsentation nichts anderes bestimmt ist:

4.3.1 Vorauskasse per Überweisung oder PayPal

4.3.2 Barzahlung bei Abholung

4.4 Bei Vorauskasse ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig.

5. Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, bestimmt Himmelsschmiede die angemessene Versandart und das Transportunternehmen nach billigem Ermessen.

5.2 Die Lieferung von Waren erfolgt an die vom Kunden bei eBay hinterlegte Lieferanschrift.

5.3 Ist eine Zustellung beim Kunden nicht möglich und sendet deshalb das Transportunternehmen die versandte Ware an den Himmelsschmiede zurück, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass Himmelsschmiede dem Kunden die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

5.4 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht mit der Übergabe an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Handelt der Kunde als Unternehmer, geht abweichend hiervon die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware am Geschäftssitz von Himmelsschmiede an eine geeignete Transportperson über.

6. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Hiervon abweichend gilt:

6.1 Für Unternehmer
-    begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche,
-    hat Himmelsschmiede die Wahl der Art der Nacherfüllung,
-    beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang.
-    sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen.
-    beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

6.2 Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche
-    bei neuen Waren zwei Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden.
-    bei gebrauchten Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden, mit der Einschränkung der Ziffer 6.3.

6.3 Für Unternehmer und Verbraucher gilt, dass die vorstehenden Haftungs- und Verjährungsfristbeschränkungen unter Ziffer 6.1 und Ziffer 6.2 sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche beziehen, die der Käufer nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln nach Maßgabe der Ziffer 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend machen kann.

6.4 Für Unternehmer gilt darüber hinaus, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. Für Unternehmer und Verbraucher gilt das gleiche bei vorsätzlicher Pflichtverletzung und arglistigem Verschweigen eines Mangels.

6.5 Handelt der Kunde als Kaufmann im Sinn von § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungsund Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt.

6.6 Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an Himmelsschmiede auf Kosten von Himmelsschmiede zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

7.Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

7.1 Himmelsschmiede behält sich gegenüber Verbrauchern bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.2 Himmelsschmiede behält sich gegenüber Unternehmern bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.3 Vor dem Eigentumsübergang ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne die Zustimmung von Himmelsschmiede nicht gestattet.

7.4 Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

8. Haftung

8.1 Himmelsschmiede haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Vorsatz  oder grober Fahrlässigkeit, bei Arglist und Garantieversprechen und wenn die Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem Produkthaftungsgesetz, erfolgt.

8.2 Im Übrigen haftet Himmelsschmiede gleich aus welchem Rechtsgrund wie folgt:

8.2.1 Hat Himmelsschmiede fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht (sog. Kardinalpflicht) verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Durchschnittsschaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag Himmelsschmiede nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

8.2.2 Hat Himmelsschmiede fahrlässig eine unwesentliche Vertragspflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht auf den Auftragswert begrenzt.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

9.1 Die Vertragssprache ist Deutsch.

9.2 Der zwischen Himmelsschmiede und dem Kunden bestehende Kaufvertrag unterliegt vorbehaltlich zwingender internationalprivatrechtlicher Vorschriften dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens.

9.3 Gerichtsstand ist Bremen, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne von § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. In allen anderen Fällen kann Himmelsschmiede oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

 

10. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.


Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

II. Fernabsatzrechtliche Kundeninformationen

1. Informationen zur Identität des Verkäufers

Christian Wichert,
Möwenweg 3  28844 Weyhe
Tel. 04203 7826408
E-Mail: info@himmelsschmiede.de
Internet: www.himmelsschmiede.de

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter ec.europa.eu/odr.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 297395736

2. Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen von Himmelsschmiede eingestellten Produktbeschreibung.


3. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag zwischen Himmelsschmiede und dem Kunden kommt nach Maßgabe von Ziffer 2 der oben wiedergegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Himmelsschmiede zustande.

4. Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe von Ziffer 4 der oben wiedergegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Himmelsschmiede. Die Lieferung erfolgt nach Maßgabe von Ziffer 5 der oben wiedergegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Himmelsschmiede.

5. Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Der Vertrag wird durch das Angebot von Himmelsschmiede und dessen Annahme durch den Kunden geschlossen.

5.1 Das Angebot von Himmelsschmiede liegt in der Präsentation der Ware und der Auswahl unter den von eBay angegebenen Angebotsformaten.

5.2 Der Kunde erklärt seine Annahme des Angebotes, indem er mit Hilfe der von eBay angebotenen Schaltflächen die von eBay angebotenen Programmabläufe aufruft.

6. Speicherung und Zugänglichkeit des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Vertragsschluss nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext bei eBay archiviert. Der Kunde kann den Vertragstext unter www.ebay.de unter Angabe der entsprechenden Artikelnummer für die Dauer von 90 Tagen nach Vertragsschluss kostenlos abrufen. Der Kunde kann zu diesem Zweck auf der Internetseite von eBay über den auf der Startseite befindlichen Button "Erweiterte Suche" die Artikelnummer des entsprechenden Angebotes eingeben und suchen.

7. Informationen über die technischen Mittel, mit deren Hilfe Eingabefehler vor Abgabe der Vertragserklärung erkannt und berichtigt werden können

Der Kunde kann vor der verbindlichen Abgabe seiner Annahmeerklärung seine Eingaben laufend mit Hilfe der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen über die von eBay zur Verfügung gestellten technischen Mittel korrigieren. Nach Anklicken des Button "Sofort-Kaufen" oder "Bieten" oder "Preis vorschlagen" oder "Preisvorschlag überprüfen" oder "Neuen Preisvorschlag senden" kann der Kunde seine Eingaben auf der nachfolgenden Bestätigungsseite nochmals überprüfen. Wenn der Kunde nun seine Eingaben korrigieren möchte, kann er dies tun, indem er auf die Zurück-Taste des von ihm benutzten Browsers klickt und dadurch wieder die zuvor angezeigte eBay-Seite aufruft. Die Korrekturen können dann wieder mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen direkt auf der Angebotsseite in den entsprechenden Eingabefeldern erfolgen.

8. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

9. Informationen über Verhaltenskodizes, denen sich Himmelsschmiede unterworfen hat

Himmelsschmiede hat sich keinem Verhaltenskodex unterworfen.

Ein Shop ohne Fehler

Ist unser Ziel - aber nichts ist vollkommen. Technische Änderungen, Verbesserungen, Irrtümer und Anzeigefehler müssen wir uns deshalb vorbehalten. Alle angegebenen Maße sind ungefähre Angaben. Der farbliche Eindruck einer Ware kann aus technischen Gründen geringfügig von der Abbildung abweichen.

Preisregelung: Es gelten die im Onlineshop angegebenen Preise.

Eigentumsvorbehalt: Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Firma Himmelsschmiede.